Zum Hauptinhalt springen

Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

mit der Straße der Menschenrechte

Germanisches Nationalmuseum und Strasse der Menschenrechte, Foto: Uwe Niklas

Überblick

Tourismusregion:
Städteregion Nürnberg
Adresse:
Kartäusergasse 1 90402 Nürnberg
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr; Mittwoch: 10 bis 20.30 Uhr; Montag geschlossen
Telefon:
0911 1331-0
Kategorien:
Kultur
Wissen
Kostenlos:
Nein
EntdeckerPass:
Nein
Perfekt im:
im ganzen Jahr
Barrierefreiheit:
Ja
ÖPNV:
Haltestelle „Opernhaus“
Parkplatz vorhanden:
Ja

Was du im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg erleben kannst

Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg (GNM) ist das größte kulturgeschichtliche Museum im deutschsprachigen Raum. Es besteht seit 1852 und beherbergt 1,3 Mio. Objekte (25.000 davon ausgestellt) von der Frühzeit bis zur unmittelbaren Gegenwart.

Die Straße der Menschenrechte: Die 27 weißen Rundpfeiler von acht Metern Höhe und ein beeindruckender Torbogen befinden sich direkt vor dem Museum und stellen eine Verbindung zwischen Kornmarkt und Stadtmauer her. Die Straße ist dabei nicht nur beliebtes Fotomotiv, sondern hat auch eine bedeutende Botschaft: Jedes der Elemente in der Straße der Menschenrechte trägt in Kurzform einen der Menschenrechtsartikel in deutscher und einer anderen Sprache. Dies ist eine Anklage gegen die Verbrechen der Nationalsozialisten und eine Mahnung an die Menschen, in deren Staaten die Menschenrechte auch heute noch massiv verletzt werden.

Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Foto: Uwe Niklas
Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Foto: Uwe Niklas
Strasse der Menschenrechte, Foto: Uwe Niklas
Strasse der Menschenrechte, Foto: Uwe Niklas