Zum Hauptinhalt springen
Reisestationen

Auf den Pfaden der gesunden Früchtchen

Burgbernheim und die Streuobstwiesen

Foto: Romantisches Franken ,F. Trykowski

Startpunkt: Los geht’s am Bahnhof Burgbernheim.

Historischer Stadt-Charme trifft auf Obstliebe

Burgbernheim zu Fuß erkunden

Vom Bahnhof aus schlenderst du Richtung Marktplatz. Das charmante 1250-jährige Städtchen im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim (Mittelfranken), am Fuße der Frankenhöhe in malerischer Landschaft gelegen, ist durch seine historischen Fachwerkhäuser geprägt. Wenn du raus aus der Stadt und rein in die Natur gehst, erwartet dich unter anderem ein prächtiger Mischwald mit 75 km ausgebauten markierten Wanderwegen – ideal für alle Wanderfreunde. Hier sind über 50 heimische, teilweise sehr seltene Vogelarten, wie zum Beispiel der Mittelspecht, beheimatet.

Wegbeschreibung – der beste Weg
Der beste Weg:

Vom Bahnhof bis zum Marktplatz brauchst du zur Fuß nur ca. 5 Minuten. Du kannst dir aber natürlich etwas länger Zeit lassen und die verschiedenen Straßen und Gassen erkunden ;-)

Erlebe die gesunden Früchtchen hautnah

Wissenswertes rund um Äpfel, Birnen & Co.

Der Marktplatz ist Ausgangspunkt für den Streuobstlehrpfad, auf dem du Wissenswertes zu dem ökologisch wertvollen Lebensraum der Streuobstwiese erfährst. Denn die Stadt Burgbernheim ist vor allem auch für ihre zahlreichen Streuobstwiesen und über 30.000 Obstbäume bekannt. Die prachtvollen, alten „Obstbaumcharaktere“ bieten dir einen wunderbaren Anblick, der durch die herrliche Lage mit einem weiten Blick über die Frankenhöhe ergänzt wird. Je nachdem wie viel Power du für diese Heimatreise mitgebracht hast, kannst du dich zwischen der langen (ca. 6 km) und der kurzen (ca. 4 km) Stecke des Erlebnispfades entscheiden.  

Alternativ-Vorschlag

Streuobstführung!

Wenn du die weitläufigen Streuobstwiesen nicht auf eigene Faust erkunden möchtest, kannst du dich auch einem der erfahrenen Streuobstführer der Stadt anschließen. Möglich ist das zum Beispiel bei einer öffentlichen Streuobstführung (feste Termine, Treffpunkt am Minigolfplatz) oder einer vorab privat gebuchten Führung. Hier wirst du alles rund um die Artenvielfalt der Obstsorten und die fränkische Kulturlandschaft von echten Obstenthusiasten lernen.  

Schon gewusst?
Schon gewusst?
Burgbernheim gehört zu den 100 Genussorten Bayerns!

Viele der Apfel- und Birnbäume werden schon seit vielen Generationen gepflegt und tragen oft auch alte Obstsorten. Auch Kirschen, Zwetschgen und Walnüsse gedeihen hier. Aus ihrer reichen Ernte stellen die Obstbauern und Hobbygärtner Säfte, Schorlen, Cider oder Secco her – wie zum Beispiel die Originial Regional-Produkte Apfel-Birne-Johannisbeere Secco und Rote Schorle von EinHeimischer oder den Original Roter Bernemer Zwetschger und die Apfelbeißer. Die beiden letztgenannten Leckereien sind Spezialitäten des Gasthauses Goldener Engel und in dessen Bauernladen Engerla erhältlich.

Streuobsttag – es geht ums Obst!Heimat-Insider:
Streuobsttag – es geht ums Obst!

In Burgbernheim findet jährlich der Streuobsttag statt. Los geht’s mit dem traditionellen Festgottesdienst auf dem Kapellenberg. Danach kannst du zum Beispiel deine eigenen Obstsorten beim Pomologen bestimmen lassen oder dich beim Pflanzendoktor informieren. Der Obst- und Gartenbauverein sorgt mit seiner Mostpresse für frisch gepressten Apfelsaft. Komplettiert wird der Tag von einer Obstsortenschau, einem Bauernmarkt mit regionalen Produkten, Imkern, Korbflechter und noch mehr! Der Streuobsttag findet jährlich am zweiten Sonntag im Oktober statt. Den jeweils aktuellen Termin findest du auf www.burgbernheim.de.

Pause am Landschaftsee
Foto: Romantisches Franken, F. Trykowski

Schlemmen in idyllischer Natur

Vorab beim Goldenen Engel vorbeischauen!

Auf dem Lehrpfad und bei den vielen Streuobstbäumen findest du mehrere Rastplätze und schattige Plätzchen, die zum Schlemmerpicknick mit dem Picknickrucksack vom Gasthaus Goldener Engel einladen. Genieße die regionalen Leckereien in wunderschöner Landschaft!

Dein leibliches WohlGastro-Tipp:
Dein leibliches Wohl

Für dein leibliches Wohl kannst du aber auch in einer der anderen gutbürgerlichen Gaststätten (z. B. Waldgasthof Wildbad oder Gasthof Zum Goldenen Hirschen) oder im Café (BrotHaus Burgbernheim) sorgen. Deine süßen Träume rund um Pralinen, Macarons und Torten werden im Grand Cru Chocolaterie & Patisserie wahr – von einer echten Goldmedaillen-Gewinnerin der Olympiade der Pâtissiers 2008 (IKA)!

Next stop: Irrgarten

Verlauf dich nicht!

Im Irrgarten bzw. Labyrinth aus Buchenhecken hast du ein Ziel im Blick: die Aussichtsplattform in der Mitte des Areals. Von hier aus hast du einen tollen Blick auf die umliegende idyllische Landschaft mit ihren Obstgärten.

Den Tag ausklingen lassen kannst du zum Beispiel im benachbarten Freibad oder du begibst dich auf den Weg zurück durch die Stadt bis zum Landschaftssee. Rund um die drei reinen Angelteiche lässt es sich wunderbar entspannen und Tiere beobachten.

Riesenbilderrahmen LandschaftsseeTop-Foto-Location:
Riesenbilderrahmen Landschaftssee

Fühl dich ganz klein auf der Riesenbank mit den Riesenbilderrahmen am Landschaftssee!

Landschaftssee mit Bank BurgbernheimFoto: Romantisches Franken, F. Trykowski
Wegbeschreibung – der beste Weg
Der beste Weg:

Vom Irrgarten bis zum Landschaftssee brauchst du zu Fuß ca. 30 Minuten. Vom Landschaftssee zurück zum Bahnhof sind es zu Fuß ca. 20 Minuten.

Region:
Romantisches Franken
Kategorien:
Aktiv
Kulinarik
Natur
Wissen
Perfekt für:
Best Friends
Energiebündel
Familienbanden
Feinschmecker
Frischluftfanatiker
Teamplayer
Tour mit ÖPNV möglich:
Ja
Barrierefrei:
Nein
Für Kinderwagen geeignet:
Nein
Anschrift (Startpunkt):
Am unteren Bahnhof 3 91593 Burgbernheim

Enthaltene Aktivitäten

Diese Heimatreise ist voll dein Ding? Mit Freunden teilen oder herunterladen!

Heimatreise herunterladen (PDF) GPX-Daten herunterladen
Mit Freunden teilen